Übernahme der Generalvertretung von Tansun Infrarotheizstrahlern (D-A-CH)

Übernahme der Generalvertretung von Tansun Infrarotheizstrahlern (D-A-CH)

Nach über 20 Jahren übergibt die Keratec-Heatware Warenhandelsges. mbH die Generalvertretung der in Großbritannien hergestellten Infrarotheizstrahler von Tansun Limited. Unter der Leitung des aktuellen Geschäftsführers Thomas Koch hat sich Tansun im letzten Jahrzehnt zu einer festen Größe in der Außengastronomie entwickelt. Besonders während der Pandemie konnten viele Gastronomiebetriebe dank dieser Technologie auch im Winter ihr Außengeschäft fortführen.

Ab dem 01.01.2024 wird die Tansun Generalvertretung von der TEL GmbH (Tansun Europe, Leichlingen) an der gleichen Adresse in der Moltkestraße 25 in Leichlingen übernommen. Geschäftsführer der TEL GmbH ist Florian Kolken, der zuvor bei Weinor (Sonnenschutz/Terrassendächer) und als Geschäftsbereichsleiter bei einem Laborausstatter tätig war.

Das Terrassengeschäft, sowohl im privaten als auch im gastronomischen Bereich, wird weiterhin gefördert. Gleichzeitig gewinnt die Gewerbe- und Industriesparte zunehmend an Bedeutung. Die Energiewende in Deutschland führt dazu, dass bestimmte Arbeitsbereiche in Hallen oder im halboffenen Bereich nicht mehr mit enormem Energieaufwand vollständig mit Gas beheizt werden, sondern lokal mit kurzwelliger Infrarottechnik.

Vorteile der kurzwelligen Infrarottechnologie

  1. Effiziente Erwärmung: Kurzwellige Infrarotheizstrahler erwärmen primär nicht die Luft, sondern die Oberflächen im "Lichtkegel". Ähnlich wie bei einer Mittagspause in der Sonne beim Wintersport wird es warm, obwohl die Lufttemperatur noch kalt ist. Einzelne Bereiche können somit gezielt erwärmt werden, ohne das gesamte Luftvolumen aufheizen zu müssen.

  2. Schnelle Wärme: Es wird keine Vorlaufzeit benötigt. Innerhalb weniger Sekunden ist es bereits warm, das Vorheizen entfällt also.

  3. CO2-neutraler Betrieb: Ein CO2-neutraler Betrieb ist in Kombination mit einer entsprechenden Stromversorgung möglich. Gasbetriebene Alternativen können hier nur mithalten, wenn Wasserstoff zum Einsatz kommt. Allerdings treten dabei Energieverluste von 20% bis 40% bei der Erzeugung auf, und ein Teil unseres Wasserstoffbedarfs wird aus Quellen importiert, bei denen ESG-Themen nicht hoch auf der Agenda stehen.

Tansun hat diese Art von Hallenheizung mit der Baureihe Apollo bereits vor 40 Jahren eingeführt, doch die Technik wurde zwischenzeitlich durch sehr billiges fossiles Gas verdrängt. Dies ändert sich nun radikal. In den kommenden Jahren werden wir dieses Feld gezielt angehen und die Bekanntheit der kurzwelligen Infrarottechnik im Bereich der Arbeitsplatzheizung gezielt vorantreiben.

Wir freuen uns auf die neuen Aufgaben und begrüßen Sie gerne auf unseren Messen, in unseren Räumlichkeiten oder auch bei Ihnen vor Ort in der Halle.

Volver al blog

Deja un comentario

Tenga en cuenta que los comentarios deben publicarse antes de la publicación.